Stadtentwicklung Emden

Waage am Neuen Markt / Vergabeverfahren

Lagebeschreibung

Neuer Markt 2, 26721 Emden, Deutschland

Das Gebäude der ehemaligen Waage befindet sich in der kreisfreien Stadt Emden, im nordwestlichen Teil Niedersachsens in der Region Ostfriesland. Ostfriesland erstreckt sich über eine Fläche von ca. 3.144 km² und umfasst die Kreise Aurich, Wittmund, Friesland und Leer sowie die kreisfreien Städte Emden und Wilhelmshaven. Die Region grenzt im Westen an den Dollart, der Mündung der Ems sowie den Niederlanden, im Norden an die Nordsee mit den ostfriesischen Inseln und im Westen an den Jadebusen.

Der Standort Emden hat ca. 50.000 Einwohner und verfügt über einen modernen Stadtkern mit Fußgängerzone und vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten. In Emden sind verschiedenartige Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen vorhanden, zudem ist die Stadt Sitz der Hochschule Emden – Leer mit ca. 4.600 eingeschriebenen Studierenden.

Der Emder Hafen mit jährlich bis zu zweistelligen Wachstumsraten ist ein bedeutender Umschlagshafen für Kraftfahrzeuge und Baustoffe. Wesentliche Wirtschaftsmotoren sind dabei das Volkswagenwerk und die in der Nähe angesiedelten Zulieferbetriebe (Industrie- und Gewerbecampus). Die Stadt ist über die BAB 31 sowie der B 210 und per Bahn an das überörtliche Verkehrsnetz angeschlossen. Emden ist zusätzlich über einen eigenen Flughafen für Luftverkehre von Passagier- und Frachtflugzeugen zu erreichen.

Ein dominierender Wirtschaftsfaktor auf Grund der Nähe zur Küste und den ostfriesischen Inseln ist der Tourismus. Emden hat aufgrund seiner vielen Grünanlagen und seiner Wasseranbindung einen hohen Freizeit- und Erholungswert.

Grundstücks- & Objektbeschreibung

Die Waage befindet sich im Kerngebiet/ Stadtmitte der Stadt Emden. Unmittelbar am Neuen Markt Nr. 2 (Eingang Ost) bzw. Nr. 9 (Eingang West) gelegen ist sie Teil der Platzeinfassung sowie der Fußgängerzone, die sich nach Osten anschließt.

Die Waage, sowie das Grundstück mit 285 m², das durch das Gebäude vollständig bebaut ist, befinden sich im Eigentum der Stadt Emden.

Allgemeine Informationen

Der Neue Markt in der Stadtmitte Emdens wird zurzeit zur „guten Stube“ Emdens umgebaut und das Gebäude der ehemaligen Waage soll nachziehen.

Die Stadt Emden sucht hierfür einen Investor, der mit einem überzeugenden Nutzungs- und Gestaltungskonzept die Immobilie wieder „zum Leben“ erweckt.

Kaum ein Gebäude in Emden spiegelt den Werdegang der Seehafenstadt so deutlich und prägnant wieder wie die Waage. Nach der Verlagerung vom Ratsdelft an den Neuen Markt im Zuge des rapiden wirtschaftlichen und damit auch baulichen Wachstums der Stadt im 16. Jahrhundert, wurde sie im Zweiten Weltkrieg, wie so viele prägende Gebäude Emdens, stark zerstört und in den 1960er Jahren wieder aufgebaut.

Auf Beschluss des Rates der Stadt Emden soll die Immobilie im Rahmen eines transparenten Bieterverfahrens nach Konzeptqualität veräußert werden. Mit der Verfahrenssteuerung wurde die Verwaltung der Stadt Emden beauftragt, die Verfahrensbegleitung hat die NWP Planungsgesellschaft mbH aus Oldenburg übernommen.

Neben der attraktiven zentralen Lage (Fußgängerzone) ist es der direkte Anschluss an den Neuen Markt, der der ehemaligen Waage ein großes Nutzungspotenzial beschert. Die aktuelle Umgestaltung des Platzes schafft eine neue innerstädtische Qualität, die durch die künftige Nutzung der ehemaligen Waage gestärkt werden soll.

Die Stadt Emden als derzeitige Eigentümerin der Immobilie knüpft den Verkauf an die Zielsetzung einer nachhaltigen, innovativen und intelligenten Nachnutzung. Den Zuschlag für das Gebäude soll derjenige Bieter erhalten, dessen Konzept überzeugt.

Grundbuch und Belastungen

Die Liegenschaft mit der Anschrift Neuer Markt 2 und 9 ist beim Amtsgericht Emden im Grundbuch von Emden, Blatt 4185 eingetragen. Das entsprechende Flurstück 134/1, Flur 22, Gemarkung Emden ist vollständig mit dem Wohn- und Geschäftshaus bebaut.

Das Grundbuch ist mit einem Sanierungsvermerk belastet.

Baulasten bestehen keine.

Anfrage

Der Zeitraum für Anfragen ist geschlossen.